Historie
La traduction de cette contribution est en cours d’élaboration.
La traduction de cette contribution est en cours d’élaboration.
La traduction de cette contribution est en cours d’élaboration.
2017

Hofportal der Casa Calanchini-Respini, Cevio

Das Bürgergeschlecht Franzoni aus Cevio konnte seit der ersten Erwähnung im Jahr 1413 bis zum Ende ihrer Vorherrschaft im Jahr 1798 mit einer langen Reihe einflussreicher Persönlichkeiten aufwarten, Notare, Politiker, Geistliche, Statthalter, Dolmetscher, Fiskale, Fähnriche, Schatzmeister, Künstler, hohen Militärs und kulturell Gebildete. Es erstaunt denn auch nicht, dass einige der herrschaftlichen Gebäude Cevios von Mitgliedern dieser Familie erbaut wurden. Der Paazzo Franzoni zum Besipiel, die Casa Franzoni, die Casa Respini-Moretti und ebenso die Casa Calanchini-Respini mit dem grossen, durch wehrartige Mauern begrenzten Hof. Entgegen zum eher schmucklosen Wohnbau weist die hohe Mauer zum Dorfplatz hin an beiden Ecken turmartike Pavillons mit hofseitigen Loggien auf. Und in der Mitte befindet sich ein Prunktor mit Säulen und reich verziertem Sprenggiebel. Das Portal wurde kürzlich renoviert. Und sieht prächtig aus. Der Anblick entlässt den Geist flugs in vergangene Zeiten und den Einfluss einer markanten Persönlichkeit erahnen. Franzoni lässt grüssen.

Drucken