Historie
0

2011

Dampfschiffe auf Schweizer Seen

Die Schweiz besitzt auf ihrem kleinen Raum die besterhaltene und homogenste Raddampferflotte der Welt. Von den 1945 beinahe fünfzig noch vorhandenen Schiffen haben 14 stolze Salon-Zweidecker, 13 davon mit ihren Originalmaschinen von Gebrüder Sulzer in Winterthur oder Escher Wyss in Zürich ausgerüstet, überlebt. 

Die schweizerische Dampfschifffahrt, die 1813 auf dem Lac Léman mit dem hölzernen "Guillaume Tell" ihren Anfang nahm, erlebt eine neue Blüte. Die Pro Patria Serie 2011 mit DS "La Suisse", "Gallia", "Blümlisalp" und "Piemonte", symbolisiert ihre regionale Vielfalt.
Piemonte Gallia Blümlisalp La Suisse

Drucken