balken_stiftung

Mittelbeschaffung

Sammelaktionen

 
Pro Patria beschafft durch den Verkauf von nützlichen und sinnstiftenden, qualitativ und ästhetisch hochwertigen Produkten die nötigen Mittel, um den anspruchsvollen Zielsetzungen wirkungsvoll nachleben zu können. In erster Linie finanziert sie sich durch den Markenzuschlag auf Pro Patria-Briefmarken und den Verkauf von 1.-August-Abzeichen.

Das Freiwilligennetz ist unverzichtbar für die erfolgreiche Tätigkeit der Stiftung. Entsprechend pflegt Pro Patria das Freiwilligennetz und motiviert es durch umfassende Beratung und Information über den Sammlungszweck und den Einsatz der gesammelten Mittel. Pro Patria ist sich bewusst, dass die Botschaft der Stiftung am erfolgreichsten dank persönlichem Kontakt mit den Freiwilligen vermittelt werden kann und betrachtet seine ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Ambassadoren der Stiftung. 

Pro Patria führt als Ergänzung zum Freiwilligennetz gesamtschweizerische Sammelaktionen mit Partnern durch. Pro Patria erlässt auch regelmässige Spendenaufrufe an Industrie und Wirtschaft sowie an Privatpersonen. Pro Patria bemüht sich, Konkurrenzsituationen gegenüber dem Freiwilligennetz zu vermeiden. 

Pro Patria fördert und initiiert die Bildung von Pro Patria-Komitees in den Sprachregionen.